Aktuell
22.10.2020 | Pressemitteilung

AWO Kreisverband Frankfurt am Main: Erfolgreiches Verfahren gegen den ehemaligen Geschäftsführer Jürgen Richter

Seite drucken

Im Zusammenhang mit den bekannten Vorkommnissen um den AWO Kreisverband Frankfurt am Main e.V. wurde im Januar 2020 gegen den langjährigen Geschäftsführer Jürgen Richter die fristlose Kündigung ausgesprochen. Seine Klage gegen die Kündigung vor dem Arbeitsgericht wurde heute abgewiesen.

 

Wolfgang Stadler, Vorsitzender des Bundesverbandes: „Dies ist toller Erfolg für die AWO und ein großer Schritt für die Aufarbeitung der Vergangenheit beim Kreisverband. Nach Bekanntwerden der Vorkommnisse wurden mit Unterstützung des Bundesverbandes alle notwendigen Maßnahmen in Frankfurt am Main eingeleitet, um weiteren Schaden von der Arbeiterwohlfahrt abzuwenden. Dieses Urteil ist eine Bestätigung der Handlungen, die vor Ort mit viel Mühen und Kraft umgesetzt worden sind – und offen gesprochen auch eine Genugtuung für alle Beteiligten.“

 

Wolfgang Stadler ergänzt: „Das Präsidium und der Vorstand in Frankfurt am Main arbeiten seit der Wahl und Berufung intensiv an der Aufarbeitung aller Schäden und Vorkommnisse. Diese Entscheidung des Arbeitsgerichts wird die ohnehin enorm hohe Motivation noch weiter hochhalten. Mit solchen Erfolgen werden wir die Vergangenheit des Kreisverbandes hoffentlich bald hinter uns lassen können.“

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2020 AWO Bundesverband e.V.